onlux LED by onlog (suisse) sa
Deutsch English Français Italiano Rumantsch
Afficher le panierAller à la caisse
Recherche rapide

LED Know-how


Systèmes halogène 12V existents

No d'article: know.12V

   12V Systeme
Menu : LED dimmen & RGB-Steuerungen Menu : LED-Stromversorgungs-Know-how Menu : LED Know-how - Themenwahl
12V AC/DC
Die Betriebsspannung der G4 und GU5.3-LED-Leuchtmittel ist normalerweise 12V (Abweichungen möglich Produkt-Spezifikationen beachten). Vorsicht! Die Nutzung in Fahrzeugen, Booten, Flugzeugen oder ganz allgemein in Systemen mit Batterien (also mit Batteriespannung) kann häufig nicht gewährleistet werden. Dies gilt auch für Solar-Systeme, deren Ausgangsspannung nicht auf konstant 12V DC geregelt wird. Batteriespannungen können deutlich von der Nennspannung von 12V abweichen! Entsprechend können in Systemen mit Batterie-Versorgung nur Leuchtmittel genutzt werden, welche die Spannung intern (im Driver) anpassen und die LEDs mit Konstantstrom betreiben. Dies gilt analog auch für LED-Strips (LED-Streifen) und LED-Profile, die über keine eingebaute Konstantstrom-Regelung verfügen (Normalfall). Die Missachtung dieser Anforderung kann das LED-Leuchtmittel in kurzer Zeit zerstören (wegen Überhitzung durch Überspannung).
Dimmbarkeit
          
onlux Dimming Symbol
Einige der G4 und GU5.3 Leuchtmittel und die meisten LED-Strips (LED-Streifen und Profile) sind mit geeigneten Dimm-Drivern (spezielle LED-Netzteile) dimmbar. Es ist zu beachten, dass auch der Dimm-Regler (Schalter) zum System passen muss. Das Dimmen an bestehenden Systemen (z.B. für Halogenlampen ausgelegte Regelkreise) ist häufig nicht möglich. Empfehlung: Fragen Sie bei der Anforderung nach Dimmbarkeit vor der Bestellung immer bei onlog nach Rat. Link zum Know-How-Thema LED dimmen und RGB-Steuerungen.
Zweck von 12V
LED-Leuchtmitteln

Primär steht der Ersatz von 12V-Halogen-Spots und Birnen (Stiftsockellampen) mit demselben oder passendem Format im Vordergrund des Anwendungsgebiets. Bei den LED-Lampen ist bitte besonders darauf zu achten, dass die LED-Leuchmittel genügend Kühlung durch Umlüftung erhalten. Deckgläser von Lampenhaltern oder Downlights sollen entfernt werden. In manchen Fällen ist es angebracht, die ganze Leuchte durch eine LED-Lösung zu ersetzen. Kostengünstige Leuchten zum Einbau in Möbel oder Küchengeräte, finden Sie in ter Rubrik "Innenausbau LED". Auch können LED-Profile und -Streifen (LED-Strips) häufig die richtige Alternative für den Ersatz von G4-Halogen-Leucht-systemen sein.
Bestehende Trafos

  Bitte Hinweise beachten
‘Theoretisch’ funktionieren 12V-LEDs auch mit bestehenden Wechselstrom-Trafos von Halogen-Lampen (12V AC Maustrafos / Elektroniche Vorschaltgeräte EVG / Schaltnetzteile / etc.), es gibt jedoch dabei ein paar praktische Tücken zu beachten. Bitte prüfen Sie:
  • Elektronische Trafos mit einer Minimallast (für Halos üblicherweise 10-20W) sind für LEDs nicht geeignet, da sie in ‘Unterlast’ laufen und so u.U. keinen Strom liefern oder eine zu hohe Spannung.
  • Elektronische Halo-Trafos sind zu ersetzen, wenn nur noch LEDs daran betrieben werden.
  • Konventionelle Eisen- oder Ringkerntrafos können die LEDs idR. problemlos betreiben.
  • Bestehende Systeme sind nach dem Wechsel auf LED normalerweise deutlich unterlastet und entsprechend ineffizient.
onlog berät Sie gerne : Bitte fragen Sie nach, wenn Sie unsicher sind. Konsultieren Sie auch die Seiten für LED-Netzteile. Kontaktieren Sie onlog auch in jedem Fall, wenn nach Ihrer Installation Störungen oder Unregelmässigkeiten auftreten (auch bei Geräuschen, Gerüchen, Flackern, Blinklicht, etc.). Die LEDs sollen ohne Emissionen (ausser das gewünschte Licht) funktionieren. Die Temperatur der LED-Gehäuse (und der Netzteile) darf 80°C nicht übersteigen.
onlux SubstiLux GU4 G4 MR11
 

 
précédente